Erklärungen
 

Hinweis:
Bilder durch anklicken vergrößern

 

seitenabhängige
Verlinkung:
_________________
Weiter

Nach oben Erklärungen Eide Personenrecht UN Declaration of Human Rights Defenders internationaler Pakt ICCPR was ist eine Verfassung

 

direkte Verlinkung:
============

Artifiziell <> Natur

Naturrecht

das Sein

pacta sunt servanda

was_ist_eine_verfassung

mit

Verfassungsordnung

Personenrecht

internationaler Pakt ICCPR

UN Declaration of Human Rights Defenders

ius cogens

Wahrheit

Erklärungen

Eide




Impressum
Bedingungen
Für Alle
Disclaimer
DSGVO

 

Zum Schutz vor möglichem Mißbrauch
wurden die gesiegelten Autographen sowie das Bild unkenntlich gemacht

 

 

 

 2 0 1 8
Erklärung der öffentlichen maximal vereinfachten
- jederzeit korrigier- und erweiterbaren Sicherungsvereinbarung

Die eigentliche, allumfassende sechsseitige bezeugte Sicherungsvereinbarung
ist privater Natur und daher nicht Teil dieser website - kann jedoch privat
und bei "berechtigtem Interesse" beider Seiten eingesehen werden

 

PDF der zu beachtenden Faxmitteilung an den Ministerpräsident Dr. Markus Söder
zu erreichen in der bayerischen Staatskanzlei
Inhalt: Erklärung gemäß John Bouvier´s Maxime des Rechts aus dem Jahre 1856 A.D. „ein Vertrag ein Gesetz zwischen Parteien ist, der nur durch Zustimmung Kraft erwirbt“ gebeten. Dies heißt auch, ein jedes Gesetz ist immer eine vertragliche Abmachung, wie John Bouvier formuliert „Der Vertrag macht das Gesetz“; daher beruht alles, insbesondere jedwedes Recht auf einvernehmliche Vertragsgestaltung aller Parteien und ihrer freien Zustimmung - denn Alles Recht ist Vertrag so auch die „rechtsetzende Gesetzgebung“.

Es steht auch in 2 0 2 1 fest, daß hoheitliche Handlungen nur fingiert werden können und jedwede Fiktion der Wahrheit zu weichen hat.
 

„Der Vertrag macht das Gesetz“

Gewalt erzeugt kein Recht

„Auffassung von Recht“

 

PDF zu Edward_Mandell_House und Mary_Croft: Who_You_Are
Dies erklärt die "verdeckte Treuhand" in Deutschland, bei der jeder Verhandlung eine Treuhandstiftung namens Cestui Que Vie Trust ("CQV") eröffnet wird und das einzige Verhandlungsziel ist, den Menschen zur Person zu machen, welche durch konkludente Handlung zum Treunehmer wird und so den Staatsanwalt ggfls. den Richter, der üblicherweise die Rolle des Direktors einnimmt, zu entlasten.

Wann ist eine Herrschaft legitim?

 

Der lebendige Mann, als der gelebte und geliebte Ausdruck diviner Schöpferkraft
ist der allein Begünstigte
und verfügt zudem über das aus dem iura divina erwachsene Eigentumsrecht.


Zu beachtende Leitsätze werden hiermit kurz zusammen
gefaßt:

der P e t e r  gerufene, durch die leibliche Vaterschaft E r i c h´s und der
Mutter F r i e d a, Teil der Ahnenreihe und des Elternhauses  C h r i s t o f
bin ich sui juris mein eigener, alleiniger Souverän

  - daher weder Treunehmer noch Lehnsnehmer
(Mit nicht-einlassendem Hinweis auf Black's Law Dictionary, Oxford English Dictionary:
sui juris refers to the fact of legal competence, the capacity to manage one's own affairs)

ich bin ein lebendiger , souveräner Ausdruck der Urquelle Allen Seins gelebter und
geliebtes Wesen im Sein des unendlichen BewußtSeins in seiner menschlichen
Verkörperung ( in karne ) als Mann

ich bin alleiniger, naturrechtmäßiger originärer Eigentümer jeglicher "Namensgebung"
( ebenso des Kollaterals und aller geschaffenen sowie geschöpften Werte )

ich bin uneinschränkbar, im Naturrecht etabliert und vereine in mir die Befugnisse des Direktors und des Begünstigten in allen Treuhandsystemen


Da ich uneinschränkbar, im Naturrecht etabliert bin, sind alle Bezüge zu positiven Rechtssätzen informeller Natur, da sie dem überpositiven Naturrecht untergeordnet, von Personen gemacht sind (bspw. UN Res 56/83) und dadurch nicht auf den lebendigen Menschen anwendbar.

Wir wissen zweifelsfrei: d
er Mensch ist als Ebenbild Gottes der natürliche Souverän (damit ein natürlicher und ausschließlicher Treugeber).

Der Menschen gehört exklusiv der "Rechtsebene" des Naturrechts an
( er ist damit fremd zum fiduziarischen und fiktiven Rechtskreis des positiven, von Personen gemachten Rechts - es existiert keine Verbindung zu diesem Rechtskreis; zudem kann nur ein Souverän und damit auch nur ein Mensch Rechtssubjekt sein - andere Rechtssubjekte sind unmöglich und damit inexistent ).

 

Lex spectat naturae ordinem - Black's Law Dictionary Revised 4th Edition page 1058: Zitat "The law regards the order of nature."

- durch die Geburt - ein Schöpfungsakt eines lebenden Menschen, mit Hilfe des Lebensfunken - unterliegt alles der Ordnung der Natur, welche beschrieben wird im ius naturalis, einzig für den Menschen relevant.

kurz gefaßt: ich ein im Naturrecht eingebetteter lebendiger Mann


Meine eidliche Erklärung legt als Eidesnorm meine Funktion fest, als Treugeber und Direktor. Meine Proklamation 2011 legt u.a. meine Schadensersatzansprüche fest, welchen vollumfänglich nachzukommen sind - nicht nur die BRD / Germany / Deutschland und all ihre Institutionen, Mitarbeiter, Angestellten etc. sind die haftenden Treunehmer / Trustee´s - im Wissen, daß ich der Mensch ein Ebenbild Gottes bin, der alles in allem ist - siehe dazu auch Der Mensch ein Bild Gottes
1. Moses 26 Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.
(Psalm 8.6-9) 27 Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib.
(1. Mose 2.7) (1. Mose 2.22) (Matthäus 19.4) (Epheser 4.24) 28 Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht

1Korinther 20 .. wird auch der Sohn selbst untertan sein dem, der ihm alles untergetan hat, auf daß Gott sei alles in allen.

_______________________________________________


In den Prinzipien des Kommerzes und des sog. "staatlich - juristischen Systems" der Fiktion (im Recht)
hat aufgrund der Haftung alles versichert ... versicherbar zu sein; der Mensch ist Teil des Göttlichen
stellt einen unermeßlichen, nicht mehr meßbaren Wert dar - evtl. auch aus diesem Grunde wurde die
legale Person als Teil der artifiziellen Fiktion geschaffen.
 

Die FRAGE: WER HAFTET?

FÜR DIE KOSTEN und SCHÄDEN, insbesondere an Leib, Leben und ebenso der Psyche = der Seele?
Bezüglich denjenigen, welche mir noch keine HAFTUNGSÜBERNAHMEERKLÄRUNG - insbesondere wegen möglicher GESUNDHEITSSCHÄDEN - gezeichnet oder überreicht haben, sei hiermit kundgetan, daß

OHNE EINE HAFTUNGSÜBERNAHMEERKLÄRUNG ( auch aus Gründen der finanziellen Sicherheit und Gesundheit ) und ohne das unaufgeforderte Vorlegen einer entsprechenden Versicherung - sowohl für die Belange der Person, als auch des Mannes ( Menschen ), ist jede Handlunge auf allen Ebenen des Rechts ( auch der Fiktion und in allen artifiziellen Bereichen ) illegal und in höchstem Maße als kriminell anzusehen.

Da dennoch gegen den Menschen / Mann und erst recht gegen die Person gerichtete Handlungen, Forderungen etc. - damit Piraterie und Plünderung - vorgenommen werden - und dies ohne die zwingend erforderliche Haftungsübernahmeerklärung und ebenso wenig ohne das unaufgeforderte Vorlegen einer entsprechenden Versicherung, wobei allgemein bekannt ist, daß niemand irgendetwas ohne diese Erklärung / Versicherung tun darf - und es keinen rechtsfreien Raum gibt, stellt neben iura divina, lex aeterna zuvorderst mein eigenes Rechtsverständnis sowie mein Gesetz - das allem anderen vorangehende Recht dar.

Da ohne die Erklärung und ohne die Versicherung > widerrechtlich < gehandelt wird, greift von der ersten Sekunde an die hinterlegten Bedingungen --- wobei schon Jahre zuvor in einer maximalen Vereinfachung nachfolgender "Grundtarif" festgelegt wurde:

Meine eidliche Erklärung legt meine Funktion fest - d.h. Zuwiderhandlungen werden durch nachfolgende Gebührenordnung für jede einzelne Übertretung gegen mich, meine Familie oder jemand in meiner Obhut geahndet
=> Diese Wiedergutmachungsansprüche lauten:
 1 Kg Ag 47 (reinstes Silber) pro Tag: für jede einzelne Übertretung meines Gesetzes - gegen mich, meine Familie
                                                    oder jemand in meiner Obhut gerichtete Handlung
 1 Kg Ag 47 (reinstes Silber) pro Stunde: wenn verhört oder in irgendeiner Weise festgehalten, belästigt wird
 1 Kg Ag 47 (reinstes Silber) pro Sekunde: wenn Handschellen verwendet werden, wenn ein Transport oder Haft / Einkerkerung
                                                           erfolgte oder sonst wie gewaltsam vorgegangen wurde
gegenüber über jeden in den jeweiligen Fall Involvierten (auch für diejenigen, welcher Anzeigepflicht > Verweis auf StGB § 138 < nicht nachkommen), solange, bis mein Gesetz {siehe meine Eidesnorm, generell das Naturrecht:
das Recht des Privateigentums, der Familienordnung sowie der Vorrang des Individuums vor der Gemeinschaft und meine Rechte auf Freiheit, Gleichheit, Unversehrtheit, Eigentum und das Streben nach Glückseligkeit} nicht mehr verletzt wird